Das antike Ritual des sich seit 120 Jahren wiederholende Bad ermöglicht die Entspannung und das Wiederfinden des Gleichgewichtes.
Das fast zweistündige Programm vereint die Gewohnheiten und die Freuden der zwei alten europäischen Kulturen.

Der alten Römer liebt die Entspannung im Thermalwasser und trockene Luftbäder, während die antiken Iren feuchte Luftbäder lieben. Beide haben ein einziges Ziel: perfekte Entspannung von Körper und Geist zu erreichen.

RÖMISCH IRISCHES BAD : WIE FUNKTIONIERT ES

In einer Folge von 13 verschiedenen Stationen und Situationen wird die Körpertemperatur langsam erhöht, dann wird der Körper abgekühlt und gereinigt. Es ist auch das Enschäumen mit einem Peeling-Handschuh vorgesehen und somie eine Entspannungsphase, in der Sie träumen können und in weiche, warme Handtücher gewickelt werden. Die Vorgehensweise:

  1. Tepidarium 40 ° C, Dauer: ca. 10 Minuten
  2. Römische Sauna 50 ° C °, Dauer: ca. 10 Minuten
  3. Dampfbad 42 ° C, Dauer: ca. 10 Minuten
  4. Schäumendes Körperpeeling, 5 Minuten
  5. Dampfbad 42 ° C, Dauer: ca. 10 Minuten
  6. Erfrischende Dusche, Dauer: 5 Minuten
  7. Eintauchen in eine Badewanne mit frischem Wasser, Dauer: wenige Minuten
  8. Türkische Sauna bei 42 ° C, Dauer: ca. 10 Minuten
  9. Finnische Dusche, Dauer: ca. 5 Minuten
  10. Thermalbad in der Grotte mit Hydromassage
  11. Eis zur Abkühlung, Dauer: einige Minuten
  12. Entspannung im Thermalwasser auf Hydromassageliegen
  13. Abschließende Enstpannung auf Liegen mit warmen Tüchern und Sternenhimmel
DAUER: ca. 2 Stunde
PREISE: € 30,00 pro person
BADEMANTEL UND BADETUCH BEILIEGEND